Medienmitteilungen

Bei tollem Wetter fand am Freitag, 23. August der traditionelle Ausflug über den See der FDP.Die Liberalen RegioSee statt. Von Altnau ging es mit der seequerenden Verbindung nach Immenstaad.

In Immenstand eingetroffen wurden die 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Ortsführer Fritz Kenzler in Empfang genommen. Die kurze Führung führte vom Landungssteg, vorbei an der Lädine, den Hennenschlitterfiguren beim Hennenbrunnen, dem Michaelshaus, dem ältesten Gebäude von Immenstaad bis hin zum Rathausplatz mit seiner Turmuhr. Kenzler konnte den Teilnehmenden mit einer Prise Humor so einiges über die Geschichte Immenstaads und auch über Aktualitäten des Ortes weitergeben.

Im Anschluss an die Führung führte der Weg zurück an den Hafen, um den Abend im Yachtclub von Immenstaad, zum dem mit dem „Häfele“ auch ein öffentliches Restaurant gehört, ausklingen zu lassen. Das Abendessen lud die Mitglieder zu angeregten Gesprächen ein bevor es um 21:10 Uhr mit der letzten Fahrt der Rhyspitz über Hagnau zurück nach Altnau ging.

Am Anlass dabei waren auch einige Nationalratskandidaten der FDP Thurgau sowie der Jungfreisinnigen Thurgau, die sich den gemütlichen Anlass nicht entgehen liessen.

Hier geht es zur Bildergalerie.

Weiterlesen

Die Mitglieder der FDP.Die Liberalen RegioSee besuchten Mitte Juni die Firma P. Badertscher AG. Das Unternehmen produziert vielseitige Produkte wie beispielsweise Mikrofasertücher, Sandkastenblachen und Polierschwämme. Auch die Branchen, die das Unternehmen beliefert, sind sehr vielseitig, da die Produkte viele Anwendungsmöglichkeiten haben. Das Unternehmen fertigt individuelle Kundenwünsche an und setzt sich gegenüber den grossen Mitbewerbern dadurch ab, dass sie kleinere bis mittlere Bestellmengen oder Einzelanfertigungen nach Kundenwünschen anbieten können.

Der Geschäftsführer, Christian Badertscher, führte die zwei Dutzend Mitglieder durch zwei Standorte. In Heldswil wurde die Schaumstoffverarbeitung besichtig. Ein Mitarbeiter demonstrierte den Fertigungsprozess am Beispiel eines Polierschwammes. Auffällig war, dass die Arbeitsschritte viel Handarbeit benötigen.

In Schönenberg wurde aufgezeigt, wie Formen aus Schaumstoff mit modernster Technik geschnitten oder wie spezielle Formen für Sandkastenabdeckungen erstellt werden. Die P. Badertscher AG hat auch eine Niederlassung in der Slowakei, wo die Technische Näherei stationiert ist. Auf die Frage, was der grösste Unterschied zwischen dem Arbeiten in der Schweiz und der Slowakei ist, antwortete der Geschäftsführer, dass die Arbeitszeit der grösste Unterschied sei. Denn in der Slowakei wird historisch bedingt von 5:30 - 14:30 Uhr gearbeitet. Eine gewollte Anpassung an die Arbeitszeiten der Schweiz scheiterte. Zum Abschluss offerierte die P. Badertscher AG den Anwesenden einen Apéro, welcher der Abend ausklingen liess. Ein grosses Dankeschön an die Firma P. Badertscher AG für die interessante Führung.

Hier geht es zur Bildergalerie.

Weiterlesen

Die FDP.Die Liberalen RegioSee, die seit der vergangenen Generalversammlung unter neuem Namen auftritt und zu der die Gemeinden Münsterlingen, Altnau, Güttingen und Langrickenbach gehören, konnte an ihrem Stand an der Gewerbeausstellung anlässlich der 100-jährigen Jubiläums des Gewerbevereins Kreis Altnau einige Neumitglieder gewinnen und jung und alt begeistern.

Das Motto des Messestandes lautete: „Den Fortschritt erleben. Hier und jetzt.“ Getreu diesem Motto gab es neue Technologien und Innovationen zu bestaunen sowie über die Zukunft unserer Region zu diskutieren. Der Renner am Stand waren die Virtual Reality-Brillen, mit welchen die Besucher einen virtuellen Flug durch die Schweiz erleben durften und abschliessend mit einem Grusswort von FDP-Präsidentin Petra Gössi verabschiedet wurden. Zudem stiess auch ein 3D-Drucker auf reges Interesse. Der FDP RegioSee war es ausserdem ein Anliegen, an dem Messestand Zukunftsthemen oder Neuerungen, die der Bevölkerung wichtig sind, aufzunehmen. Den Anfang machte die Ortspartei selbst mit der Umfrage und unverbindlichen Unterschriftensammlung über eine mögliche Weihnachtsbeleuchtung in der Gemeinde Altnau, wobei man bereits einen Vorschlag präsentieren konnte. Von einer Unterführung am Bahnhof, über den Verleih von E-Bikes über Ausbauvorschläge des Hafenareals (Aussichtsturm, Volleyballfeld, Sprungbrett, etc.) kamen bei der Zukunftsumfrage so einige Vorschläge zusammen, die der Vorstand nun konsolidieren und diskutieren wird. Am Dienstagabend, 10. September werden die Themen an einer öffentlichen Infoveranstaltung aufgearbeitet und diskutiert. Abgerundet wurde der Messestand durch den Auftritt von unserem Mitglied und Experimentalphysiker Gerd Ganteför, der mit seinem Wissenstest wohl so einigen Messebesuchern komplexe Thematiken anschaulich und mit Humor vermitteln konnte. Die FDP RegioSee möchte sich bei allen Messebesuchern für die interessanten Diskussionen und bei allen Beteiligten für die Organisation bedanken und freut sich auf die Zukunft!
Hier geht es zur Bildergalerie.

Weiterlesen

Suche